Augentropfen können ins "Auge gehen"

Kleine Volumina, schwierige Applikation und Besonderheiten der Zubereitung machen Augentropfen zu speziellen Arzneimitteln. Ein einzelner Tropfen hat z. B. ein wesentlich größeres Volumen als der gesamte Tränenfilm des Auges. Nur 1 bis 10 Prozent der enthaltenen Wirkstoffe werden von der Hornhaut des Auges aufgenommen, die restliche Menge fließt rasch über den Nasen-Tränenkanal ab und kann über die Nasenschleimhaut in den Körper gelangen.

Was Sie bei Augentropfen beachten sollten, lesen Sie im Artikel der neuen DA - Die Apotheke.

Format: pdf
Dateigrösse: 1.3M
Datum: 03/02/18
Downloads: 53

Breite: 1240px, Höhe: 1754px
Mode: RGB, MIME Type: image/jpeg
Format: portrait

Kontaktinformationen
Apotheke im Stadion Center
Mag.pharm Elfriede Hartl KG
Olympiaplatz 2 Top 1
1020 Wien
Tel: 01-7280233, Fax DW -13

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 8 - 19h
Samstag: 8 - 18h
Wir akzeptieren



Sicherheit
created by msdesign